Phytotherapie

borretsch

Die Phytotherapie – auch Pflanzenheilkunde genannt – ist die Lehre von der Nutzung von Heilpflanzen zur Krankheitsvorbeugung oder -behandlung. Sie ist eine der ältesten Therapieformen überhaupt und über die ganze Welt verbreitet. Die Erfahrungen von Generationen über die Wirkungsweise wurden mittlerweile durch wissenschaftliche Erkenntnisse über die Pflanzeninhaltsstoffe und deren Wirkung nachgewiesen.

Pferde fressen auf der Weide instinktiv die Kräuter, die ihnen gut tun. Allerdings gibt es heute leider nur noch sehr selten Artenvielfalt auf unseren Koppeln.

In der klassischen TCM werden chinesische Kräuter genutzt. Ich arbeite allerdings lieber mit unseren westlichen Pflanzen, da sie einfacher und günstiger zu beziehen und unsere Pferde mit den einheimischen Arten vertraut sind.

Die Pflanzenheilkunde kann parallel zur Akupunktur oder Blutegeltherapie eingesetzt werden und dadurch den Heilungsprozess verstärken. Außerdem kann sie schulmedizinische Behandlungen unterstützen und bietet Möglichkeiten bei chronischen Erkrankungen auf konventionelle Medikamente zu verzichten.

Ich erstelle Ihnen schriftlich ein individuelles Therapiekonzept mit Dosieranweisung und Bezugsquellen.